11. Januar 2017

Hoodie Kleid lillesolwomen

Auf diesen Post freue ich mich nun schon seit einiger Zeit. Das Kleid wurde nämlich bereits Anfang Dezember fertig. Allerdings konnte das Probenähen erst jetzt abgeschlossen werden, da das Weihnachtsfest dazwischen gekommen ist ;-).

Aber was lange währt... Der Schnitt hat aber von vorne herein super genial gepasst. Allerdings ist das ebook und der Schnitt für einen klassischen Hoodie. Ich trage aber Hoddies selbst nicht so gerne, also habe ich zum Kleid verlängert. Ich habe 25 cm an den Schnittteilen hinzu gegeben und das Bündchen auch noch ein paar Zentimeter verbreitert.

So gefällt es mir wirklich wahnsinnig gut und es trägt sich hervorragend. Ich liebe die Wiener Nähte und den breiten Kapuzenbund. 

Entgegen meiner sonstigen Farbenliebe bin ich hier mal dezent schwarz-weiß geblieben. Ich mag es sehr. Die Passe habe ich nicht andersfarbig abgesetzt, gefiel mir so besser.

Leggings und Stiefel dazu und man ist angezogen.






Stoffe: DinDin

Ihr könnt den Hoodie mit normaler Kapuze, Astronautenkapuze oder Kuschelkragen nähen. Außerdem gibt das Schnittmuster auch für Kinder. Ganz viele gemütliche Momente mit dem tollen Schnitt.

LG

Claudia 

verlinkt bei RUMS









4. Januar 2017

Lieblingsschnitt Frau Fannie

Frau Fannie von Schnittreif schmeichelt meiner Figur sehr. Ich habe inzwischen drei Kleider nach dem Schnitt und trage sie ständig. Die ersten beiden sind sicher schon über ein Jahr alt, haben es aber aus unerklärlichen Gründen noch nie auf den Blog geschafft.
Aber alle guten Dinge sind ja bekanntlich drei und somit zeige ich euch heute eben meine dritte Version. Sie ist auch etwa zwei Kleidergrößen kleiner als die ersten beiden (die habe ich auch schon ändern müssen ;-)).

Genäht habe ich das Kleid aus dem Stoff "Oh my deer" von Alles-für-Selbermacher nach dem Design von Nikkiko. Für die Ärmel habe ich den Kombistoff verwendet. Ein bisschen trägt das Muster schon auf, aber trotzdem trage ich das Kleid gerne. Mit meinen neuen roten Stiefeln sieht es richtig toll aus :-).







Schnitt: Frau Fannie von Schnittreif
Stoffe: Alles-für-Selbermacher

Das Shooting war eigentlich für ein anderes Kleidungsstück und das Kleid hatte ich nur darunter an. Deshalb gibt es auch nicht so viele Bilder davon. Aber über das eigentliche Shootingobjekt darf ich euch noch nichts verraten ;-).

Zumindest hat es mein Lieblingsschnitt nun mal auf den Blog geschafft. 
Ich wünsche euch allen ein erfolgreiches, gesundes und glückliches neues Jahr.

Liebe Grüße

Claudia

verlinkt bei RUMS



20. Dezember 2016

Packs ein!

Wie jedes Jahr, habe ich mich schon sehr auf meine Adventskalendertasche gefreut. Ich habe auch kontinuierlich jeden Tag mit genäht, nur das mit den Fotos hat erst heute geklappt. Hier ist ein Lazarett kann ich euch sagen... Aber es kann jetzt nur noch aufwärts gehen.

Ich habe wie jedes Jahr meine Stoffschätzchen für die Tasche hervorgekramt. 

I´m in love!!!

Das einzige, was ein bisschen schade ist, dass man vom Innenstoff kaum etwas sieht. Durch den zusätzlichen Tunnel ist das Innere verborgen. Da würde ich für die nächste eher einen einfacheren Stoff nehmen.

Aber das ist Jammern auf höchstem Niveau. Ich bin trotzdem total begeistert und freue mich schon sehr, sie auszuführen. Ein echtes Raumwunder.

Auf den Bildern seht ihr auch mein neues Label. Ich habe meine Wünsche an meinen Liebsten herangetragen und er hat für mich gezeichnet. Toll, was? Snappap und Stempel mit Sofffarbe und fertig ist das Label.

Hier mein selbst gemachtes Weihnachtsgeschenk...












Stoffe. aus meinem Fundus

Wer weiß, vielleicht habe ich ja Glück und werde ausgelost... So eine Webbandflat könnte mir schon richtig gut gefallen!!

Danke auf jeden Fall liebes Farbenmixteam.

LG

Claudia

verlinkt bei HoT, Farbenmix





15. Dezember 2016

Festlich mit Frau Jette

Noch 10 Tage, dann ist es soweit. Wir feiern Weihnachten. 
Mein Outfit steht - was man von den Geschenken nicht unbedingt behaupten kann... seufz.
Aber das ist ein anderes Thema. ;-)

Das Blusenkleid Frau Jette von hedinaeht, das ich tragen werde, fällt eher lässig. Ich habe für das Probenähen einen weich fließenden Polyesterstoff verwendet. 
Den Gummizug habe ich ca. 5 cm nach oben versetzt, der Rock ist dadurch etwa 2 cm kürzer, als im Schnitt vorgesehen. 
Zusammen mit meiner Frau Ava sieht der Style richtig elegant aus. Genau passend für die Feiertage.

Hier zeige ich es euch schon mal...





Schnitt: Frau Jette (Kleid) und Frau Ava von hedinaeht
Stoff(Kleid): Maderer Nürnberg

Für eure Mädels könnt ihr mit diesem Schnitt für Webware ebenfalls ein festliches Weihnachtsoutfit zaubern. 
Euch allen noch eine schöne Adventszeit und ein wunderschönes Fest.

Liebe Grüße
Claudia

verlinkt bei RUMS

12. Dezember 2016

Elfina Winter

Pünktlich zum Winteranfang nächste Woche hat Elsterglück wieder einmal ein tolles Kleidchen gezaubert.

Ich durfte es für meine Große zur Probe nähen und was soll ich sagen? Sie hat es schon gaaaaanz oft angezogen und das will was heißen. Es ist mega bequem und kuschelig. 

Elfina Winter ist ein zauberhaftes Mädchenkleid, angelehnt an den beliebten Sommerschnitt Elfina. So besticht die langärmelige Wintervariante wieder durch die typischen Elfina-Elemente, wie die geschwungene Passe und den ins Seitenteil spitz zulaufenden Ärmel, ergänzt um einen kuscheligen Maxikragen und runde Eingriffstaschen. 

Meine Tochter trägt allerdings nichts, was den Hals auch nur ansatzweise berührt, deshalb haben wir auf den Kragen verzichtet. Ist überhaupt kein Problem gewesen. Einfach Bündchen dran und fertig. Taschen haben mir zu dem lieblichen Stoff ebenfalls nicht zugesagt.

Also bei uns ganz schlicht und doch besonders. Das Kleid lädt zum Stoffmix ein. Wir haben Nicky mit Sweat verwendet. Aber seht selbst...






Stoff: Wilco von mirarostock

Jetzt hoffe ich doch mal, dass ein paar tolle Weihnachtskleider nach diesem schönen ebook entstehen und wünsche euch eine nicht zu stressige Zeit.

LG

Claudia 

verlinkt bei HoT



1. Dezember 2016

Kurzarmshirt mit V-Ausschnitt

Heute zeige ich euch mein zweites Beispiel aus der Probenährunde.

Aufgrund von Stoffmangel wurde es ein Kurzarmpulli und den finde ich richtig klasse.

Ich habe hier den Ausschnitt um 4 cm weiter nach unten versetzt, da ich eine relativ große Oberweite habe und somit der vorgegebene Ausschnitt etwas weiter hochgerutscht ist. Das Tiefersetzen geht super,  man darf nur nicht vergessen, den Halsstreifen ebenfalls zu verlängern.
Aufgrund meines Hohlkreuzes mache ich fast immer eine Teilungsnaht im Rücken. Auch hier habe ich eine gemacht und zwar offenkantig. Das finde ich super schön.

Ihr seht schon, ich gerate ins Schwärmen...






Schnitt: Shirt mit V-Ausschnitt, lillesolwomen
Stoff: Fundus

Die Bilder sind schon vor einer Weile entstanden. Momentan undenkbar... brrr.
Für Kinder gibt es diesen Schnitt im Übrigen auch ;-).
Eine schöne Restwoche

Claudia

verlinkt bei RUMS


17. November 2016

l&p Shirt mit V-Ausschnitt

Als Julia uns diesen Schnitt vorgestellt hat, waren wir in der Probenähgruppe alle gleich Feuer und Flamme. Ich selbst habe einen ähnlichen Pullover schon sehr lange im Schrank und ich liebe ihn.

Deshalb mussten es bei mir für das Probenähen auch gleich zwei sein. Den ersten zeige ich euch heute. Die Variante mit tiefem Ausschnitt und langem Arm.

Geht ganz fix zu nähen und auch der Ausschnitt gelingt dank Julias Anleitung sehr gut. Er macht auch richtig was her, oder?

Zeitgleich mit dem neuen Schnitt (lillesolwomen No. 24) kam eine Werbung für diesen Jaquardstoff. Ich habe mich sofort verguckt, denn ich liebe Retro! Eine tolle Jacke habe ich mir auch noch aus dem Stoff genäht. Die habe ich euch hier gezeigt.

Aber jetzt zum Pulli...





Schnitt: Lillesolwomen No. 24
Stoff: Retrobubbles

Hier sitzt der Abnäher noch nicht perfekt, er wurde noch angepasst. Meinen zweiten Pulli mag ich fast noch mehr, den zeige ich euch auch bald.
Ich geh jetzt wieder kuscheln... ;-).

Einen schönen Abend und liebe Grüße

Claudia

verlinkt bei RUMS